Kränzle-therm - Qualität made in Germany!

Die Heißwasser-Hochdruckreiniger Kränzle-therm vereinen eine Vielzahl von Kränzle erarbeiteter technischer Innovationen, welche dem zuverlässigen Betrieb, der Sicherheit der Maschine und nicht zuletzt der Bedienung und dem Service zugute kommen. Die Kränzle-therm arbeiten äußerst betriebssicher, umweltfreundlich, sauber, geräuscharm und verkörpern den neuesten Stand der Technik und Sicherheit. 

Optische Flammüberwachung

Die ölbeheizten Kränzle-therm (Ausnahme therm CA) sind mit einer optischen Flammüberwachung ausgestattet. Oberhalb der Brennkammer befindet sich eine Fotozelle, die mit der zentralen Steuerelektronik verbunden ist. Registriert die Fotozelle ein Erlöschen der Brennerfl amme trotz erfolgter Brennsto„ zufuhr, so wird innerhalb kurzer Zeit die Brennsto„ zufuhr abgeschaltet und eine Fehlermeldung erscheint auf dem Display (Ausnahme therm CA/C) des Thermostats. 

Betriebsstundenzähler

In den digitalen Thermostaten der Kränzle-therm Heißwasser-Hochdruckreiniger (Ausnahme therm CA/C) ist ein Betriebsstundenzähler integriert. Wird entweder die Taste °C oder die Taste % länger als 2 Sekunden gedrückt, so wird nacheinander jeweils die Betriebsstundenzahl der Pumpe und die Betriebsstundenzahl des Brenners für jeweils 5 Sekunden im Display angezeigt. Dies erleichtert z.B. die Ermittlung der Service-Intervalle.

Einstellbare Brennerleistung

Die ölbeheizten Kränzle-therm (Ausnahme therm CA/C) sind mit einem digitalen Thermostat ausgestattet, der jetzt 2 Betriebsarten ermöglicht.

Betriebsart 1: Thermostat-Regelung °C

Der Temperatur-Sollwert in °C kann über die Tasten (+ -) vorgewählt werden. Der Thermostat misst die Wassertemperatur am Ausgang der Heizschlange und schaltet den Brenner auf Grund der Sollwert-Vorgaben ein und aus. Die gemessene Wassertemperatur wird in °C in der Anzeige (Ist) ausgewiesen.

Betriebsart 2: Brenner-Leistung %

Die Brennerleistung in % kann über die Tasten (+ -) vorgewählt werden. Der Brenner wird auf Grund der Sollwert-Vorgaben mit einer entsprechenden Taktfrequenz ein- und ausgeschaltet. Die Wassertemperatur am Ausgang der Heizschlange wird gemessen und in °C in der Anzeige (Ist) ausgewiesen. Die Temperatur ergibt sich dabei aus der gerade eingestellten Förderleistung (Druck) und der im Display angegebenen Brennerleistung.

Betriebsart 2 hat gegenüber Betriebsart 1 den Vorteil, dass Temperaturen, wenn einmal die Parameter ermittelt wurden, auf +/- 1 °C gehalten werden. Und dies selbst bei Betrieb mit Teilmengen und niedrigen Temperaturen, wie dies z.B. in der Tierwäsche erforderlich ist. Alle zuletzt angewählten Werte bleiben in dem Thermostat gespeichert.